Beliebte Posts

Donnerstag, 19. April 2018

Nur in der Beziehung...

können wir noch offenstehende Geschichten heilen. Um das attraktiv zu gestalten, operiert unser Körper mit einem Belohnungssystem.


Es gibt angenehme Gefühle wie Liebe, Frieden und Geborgenheit. V.a. aber fühlen wir uns dann verbunden.

Wenn wir mit anderen Menschen auf Konfrontationskurs gehen, oder aber wir weichen diesen aus und produzieren so ein Gefühl des Mangels, können wir erkennen, was unsere Seele geplant hat. 

Blogger inspirieren... niemand ist perfekt... Fehler zu machen ist menschlich...

In dem Moment, da wir erkennen, dass nicht nur Belohnungen erstrebenswert für Beziehungen sind, können wir unsere Mitmenschen und natürlich uns selbst immer besser verstehen. Denn der Sinn liegt einzig darin, dass wir unser Leben bewusster wahrnehmen, im Gefühl des Reichtums, den dieser Weg mit sich bringt. 



Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Mittwoch, 18. April 2018

Oftmals belasten wir uns mit...

Päckchen, die gar nicht zu uns gehören, obwohl wir an unsere eigenen Lasten genug zu tragen hätten.
Doch wie können wir diese loslassen?


Wir nehmen Lasten auf uns, die uns in unserer eigenen Entwicklung, im eigenen Wachstum behindern, so schwer tragen wir an ihnen.
Um diese wieder loszuwerden, sollten wir die Verantwortung an die Menschen wieder abgeben, denen die Last gehört. Dann bemerken wir erst, was wir da getragen haben.


Shit happens - an involuntary shower - eine unfreiwillige Dusche...

Wir können nun an Reinkarnationen glauben oder nicht. Glauben wir daran, dann ist auch einleuchtend, dass manche Päckchen schon sehr lange auf uns lasten. In einem unserer früheren Leben konnten wir das Ungleichgewicht nicht egalisieren, sodass die Lernaufgabe nun, oder wenn sie sehr vertrackt ist, in einem unserer nächsten Leben erst gelöst werden kann.

Wie auch immer, der Seele ist es gleich, wann dies geschieht, doch es wird geschehen, immer. Und mit jedem Abwerfen von Ballast fühlen wir uns leichter.
Scheint doch ein lohnenswerter Weg zu sein, oder?



Buchempfehlung: Cecilias zerrissene Bande mit über 70 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Melanie Lindemann - Professional Trainer und Coach ›Cecilias zerrissene Bande‹  konfrontiert den Leser sanft und zugleich schonungslos mit der Aufgabe der Opferrolle und der parallelen Aufforderung, Schöpfer des eigenen Lebens zu sein und selbstverantwortlich die Vorarbeit zu leisten, um ein Leben in Leichtigkeit und Frieden zu führen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)






Dienstag, 17. April 2018

Verlust von Angst...

bringt uns immer einen großen Stück weiter auf unserem Lebensplan. Oftmals stellen wir sogar fest, dass die Angst unbegründet war.


Doch auch wenn unsere Befürchtung eintritt, machen wir einen großen Schritt auf uns selbst zu.

Unsere Seele liebt es geradezu, dass wir erkennen und innerlich wachsen. Jede Angst, ganz gleich in welcher Form sie sich zeigt, erzählt uns etwas über uns selbst. Dort versteckt sich unsere Lernaufgabe.

Wollen wir beispielsweise Grenzen setzen und befürchten, unser Gegenüber wird sich dann von uns abwenden, dann kann das Leben auch genau so kommen. Oder aber wir rücken noch näher zusammen.

... positive sound meditation... 

Ganz gleich, wie es sich auch zeigen wird, es ist genau richtig, um das zu lernen, was unsere Seele lernen mag.

Wie also können wir eine Angst loslassen? Wenn wir sie angenommen und erlaubt haben, dass wir sie durchfühlen können. dann löst sie sich auf. Dazu bedarf es unseren Willen, dass wir frei werden wollen und wachsen möchten. Und natürlich den Mut.

Und dann geschieht das Wunder. Ein Mal die Angst durchlebt, wird uns diese Lernaufgabe nicht mehr vom Leben gestellt, denn nun ist sie überflüssig geworden. Dann sind wir wieder ein Stück freier geworden.



Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de

bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)



Montag, 16. April 2018

Loslassen jeder Art ist schwierig,

weil immer dann unsere Verlustangst getriggert wird. Wie wir es dennoch schaffen...


Wenn unsere Seele sich viele Erfahrungen vorgenommen hat, brauchen wir Raum. Dieser wird erschaffen, indem wir Altes gehen lassen und so Raum für Neues kreieren.
Verluste haben wir in der Regel bereits als Kleinkind erfahren, daher hat sich diese Angst auch so tief in uns eingebrannt, denn als Kinder waren wir abhängig von den Eltern und mussten für uns eine Strategie entwickeln, wie wir dieser begegnen.

... Justin Bieber - friends - lyrics deutsch

Dissoziation ist eine Möglichkeit. Jeder von uns dissoziert, es kommt nur auf die Intensität an. Wenn wir diese unbewusst nutzen, um die Verlustangst nicht zu spüren, dann gehen wir als Erwachsene in die Regression und fühlen uns ohnmächtig.
Wichtig ist hier, wieder in unsere Macht zu kommen.
Immer wenn wir entwas loslassen, empfinden wir tief in uns die Endlichkeit des Lebens. Das ist nicht tragisch. Es ist vergleichbar mit dem Sterben. Das Ich fürchtet den Tod, die Seele nicht.
Mit jedem erneuten Loslassen wird die Angst vor dem erneuten Loslassen geringer, das stimmt doch zuversichtlich, oder?



Buchempfehlung: Klaras lange Reise mit über 140 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Sabrina Fox, Schriftstellerin: In ›Klaras lange Reise‹ hat Autor Reinhold Kusche spirituelles Wissen wie Perlen eingestreut. Für alle, die über persönliches Wachstum gerne in Romanform lesen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Donnerstag, 12. April 2018

Die Gegenwart wird aus der…

eigenen Persönlichkeit heraus erschaffen. Was bedeutet das für uns? 


Wenn wir einfach so in den Tag hineinleben, dann erfahren wir täglich die Wiederholung von der Wiederholung, denn unsere Denkmuster bleiben unverändert. Daher können wir auch nur uns Bekanntes erfahren. Erst wenn wir beginnen, diese Strukturen zu verändern, können wir auch andere Wirklichkeiten erfahren. 

Wir können uns das folgendermaßen erklären. Aus den Gedanken resultieren unsere Handlungen und unsere in uns erlebte Gefühlswelt.

 ... positive energy sound meditation... Klangmeditation...

Glauben wir beispielsweise, dass das Leben ein Kampf ist, dann werden wir es auch als einen Kampf erleben. Erst wenn wir unseren Glauben in Bezug auf das Leben verändern, laden wir das Neue ein und werden es auch erfahren. 
Wollen wir weiterhin die Sklaven unserer Zeitschleife sein? 
Interessant ist, dass wir diese Gedankenmuster oftmals seit Jahrzehnten kultiviert haben. Das bedeutet allerdings auch, dass wir allein die Macht haben, dieses nach Belieben zu verändern. Ermächtigen wir uns… uns zuliebe... 


Buchempfehlung: Der verlorene Schatten mit über 100 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Farsin Behnam, Korrespondent & Redakteur, Bayerischer Rundfunk: Der zweite Roman von di Cesare ist so ganz anders als erwartet. Und genau das macht ›Der verlorene Schatten‹ zu etwas Besonderem. Eine Erzählung mit vielen spannenden, erotischen und tiefgründigen Momenten. Wirklich wunderbar…
www.sllounge.de
bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)



Mittwoch, 11. April 2018

Haben wir einen freien Willen?

Und falls ja, wie beeinflusst er unser Leben? 



In den 1980er Jahren machte der Bewusstseinsforscher Benjamin Libet ein Experiment, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. 
Er maß die Gehirnströme seiner Probanden, die eine Entscheidung getroffen hatten. Dieser Impuls war bei allen Personen durch einen Kurvenausschlag auffällig. Dann verfeinerte er die Untersuchung, indem er eine Uhr hinzufügte und bat die Probanden, sich die Zeit der Entscheidungsfindung zu merken. 

... loslassen... Zen Witz...

Das Ergebnis überraschte. Zwischen dem Gefühl, sich nun zu entscheiden und der Ausführung der Entscheidung lagen stets 0,4 Sekunden. 
Das bedeutet, wenn unser Gehirn glaubt, es hätte eine Entscheidung getroffen, ist die Entscheidung bereits gefallen. 
Da dürfen wir uns schon die Frage stellen: 
Haben wir überhaupt einen freien Willen? 
Und v.a. wer entscheidet, wenn nicht wir? 
Oder entscheiden wir zuerst auf unbewusster Ebene?... ... ...



Buchempfehlung: Cecilias zerrissene Bande mit über 70 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Melanie Lindemann - Professional Trainer und Coach ›Cecilias zerrissene Bande‹  konfrontiert den Leser sanft und zugleich schonungslos mit der Aufgabe der Opferrolle und der parallelen Aufforderung, Schöpfer des eigenen Lebens zu sein und selbstverantwortlich die Vorarbeit zu leisten, um ein Leben in Leichtigkeit und Frieden zu führen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Dienstag, 10. April 2018

Liebe und Beziehung...

gehören nicht zwangsläufig zusammen. Auf der einen Seite haben wir Liebe, auf der anderen Seite die Beziehung. Liebe und Beziehung können wir zusammen erfahren, jedoch ist es auch möglich, Liebe und Beziehung unabhängig voneinander zu erleben.


Denn es ist möglich, Liebe in uns zu fühlen, auch wenn wir keinen Menschen an der Seite haben. Ebenso ist es allerdings denkbar, dass wir eine Beziehung führen, ohne dass Liebe fließt.

Wann also können wir Liebe erfahren? Immer dann, wenn wir uns verbunden fühlen. Da spielt es keine Rolle, mit wem oder mit was wir diese Verbundenheit in uns wahrnehmen. So können wir uns mit Menschen verbunden fühlen, aber auch mit Tieren oder sogar mit Bäumen oder Blumen. Dann fließt Liebe.

... frei wie ein Vogel in Interlaken / Schweiz...

Wenn es uns gelingt, Liebe auch über unsere Beziehung hinaus zu "kultivieren", dann fühlen wir uns einerseits nicht mehr einsam und andererseits wird dann unsere tiefste Sehnsucht gestillt: Eine Liebe, die frei ist von Forderungen, die nur in einem Gefühl des Mangels entstehen können. In diesem Fall erwarten wir von unseren Mitmenschen, dass sie uns glücklich machen.

So können wir Einsamkeit sehr gut dazu nutzen, einen neuen Weg einzuschlagen, denn sie zeigt uns unmissverständlich, dass wir uns nicht verbunden fühlen.

In Liebe verbunden sein, dass wünsche ich uns allen...



Buchempfehlung: Klaras lange Reise mit über 140 FÜNF-STERNE-Rezensionen auf amazon, rezensiert von Sabrina Fox, Schriftstellerin: In ›Klaras lange Reise‹ hat Autor Reinhold Kusche spirituelles Wissen wie Perlen eingestreut. Für alle, die über persönliches Wachstum gerne in Romanform lesen.


bestellen auf amazon (auch als Kindle Edition erhältlich)

Nur in der Beziehung...

können wir noch offenstehende Geschichten heilen. Um das attraktiv zu gestalten, operiert unser Körper mit einem Belohnungssystem. ...